>> Weitere Beschreibung
dis-cantus I
An einer Komposition wie "dis-cantus I" für Oboe und Streicher (1971) lässt sich die Neuartigkeit des Klanglichen besonders leicht erkennen. Die Oboe wird oft in die Klangmasse der Streicher eingeschmolzen und verliert dadurch die solistische Funktion im traditionellen Sinn. Der Titel erinnert an den mittelalterlichen "discantus", eine Art improvisierenden Gegengesang; in "dis-cantus I" sind es Oboe und Streicher, die übereinandergelagert werden und gelegentlich improvisierende Elemente miteinbeziehen.

Sophie Galaise Textheft zur CD GRAMMONT CTS-P 4-2